GAB-Berlin
Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Berlin mbH 

Geschichte                                        

Die GAB, Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung mbH, ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die 1980 in Bielefeld gegründet wurde.

Im Zuge der deutschen Wiedervereinigung entstanden auch in den neuen Bundesländern Zweigstellen, u.a. im Oktober 1991 unsere Gesellschaft in Berlin.

Wir sind im GAB-Verband der freien und gemeinnützigen Wohlfahrtsorganisation e.V. organisiert.

Hauptanliegen der GAB ist es, zur Lösung und Linderung des Problems Arbeitslosigkeit bzw. Armut beizutragen und hiervon betroffene und bedrohte Personengruppen zu unterstützen. Gegenwärtig arbeiten in der GAB Berlin ca. 150 geförderte Arbeitnehmer in verschiedenen Einzelprojekten. Inhalt unserer Arbeit ist es, mit der Umsetzung der Projektziele stets hohe Qualitätsmaßstäbe bei der Herstellung der Wiederverwendbarkeit der Spendengüter zu sichern.  

                                                                                                     

Angebot

  • Unterstützung der Verkehrserziehung für Kinder und Jugendliche
  • Bekleidung für Obdachlose und sozial Bedürftige
  • Möbel und Haushaltsgegenstände für sozial Bedürftige
  • Angebot von Schulbedarf wie Schulhefte, Blöcke und Schulbedarf für die Dritte Welt
  • Aufarbeitung von Spenden (med. Geräte/med. Bekleidung) und Abgabe der Spenden an Dritte-Welt-Länder
  • Aufarbeitung von defektem Spielzeug in kommalen Kindertagesstätten durch die Spielgerätewerkstatt
  • Vermittlung von Grundkenntnissen zum Umweltschutz für Kinder
  • Erstellen und Liefern von CDs mit aktuellen Beiträgen für Sehschwache und Blinde

 Werte

Die Interessen der GAB haben sich immer am solidarischen Handeln zu orientieren. Grundwerte sind für uns Chancengleichheit, Solidarität, Seriosität, Zuverlässigkeit, Toleranz und humanistische Verantwortung. Neben dem Hauptgedanken der GAB, der Förderung von Solidarität und sozialer Gerechtigkeit für Arbeitslose und Arme, will die GAB gleichzeitig weitere gesellschaftlich sinnvolle Aufgabenbereiche erfüllen, also einen doppelten Nutzen erbringen.

Für neue soziale Aufgabenstellungen ist die GAB immer offen, ebenso für die Erprobung neuer innovativer Ideen. Die GAB ist also schon deshalb effektiv, weil sie immer mehrere Aufgaben mit ihrer Arbeit anstrebt.