"Dritte Welt/Osteuropa"

"Aufarbeitung von Spendengütern (Möbel/Textilien) für die 3. Welt"

In diesem Projekt werden ausgesonderte, noch verwertbare medizinische Geräte, medizinische Einrichtungsgegenstände, ausgemusterte medizinische Möbel bzw. Krankenhausbedarf (Krankenbetten, Nachttische, Rollstühle, Gehhilfen usw.) aus medizinischen Einrichtungen gesammelt und nach erfolgter Aufarbeitung für humanitäre Hilfslieferungen für Länder der 3. Welt und Osteuropas bereitgestellt.

Die Waren werden von den Projektteilnehmern in unseren Werkstätten einer Generalüberholung bzw. Bemusterung unterzogen.

Von der GAB aus werden Hilfslieferungen für Bedarfsträger (Krankenhäuser, Schulen, Kinderheime, Flüchtlingslager usw.) in Krisengebiete der 3. Welt (u.a. Guinea, Nigeria) und Osteuropas (u.a. Litauen, Lettland) zusammengestellt.

Beim Versand arbeiten wir mit verschiedenen in der Entwicklungshilfe tätigen Organisationen zusammen. 

Kontakt


 Teilnehmerin bei Näharbeiten    Beladung eines lit. LkW`s  
 Teilnehmerin bei Näharbeiten   Beladen eines lit. LKWs   Teilnehmer
beim Verpacken der Spendengüter


Des Weiteren erhalten wir durch ständige Akquisetätigkeiten von Schulen, Bildungszentren und anderen sozialen Einrichtungen Schulmöbel, die für die Einrichtungen nicht mehr nutzbar sind, da entweder ein Defekt vorliegt oder diese aus Altersgründen an uns abgegeben werden.

Sobald die Teilnehmer die Spendengüter erhalten haben, beginnen sie damit diese zu reparieren, zu reinigen oder Schönheitskorrekturen vorzunehmen, um sie dann an Schulen sowie sozialen Einrichtungen in Osteuropäischen Ländern zu spenden, die diese dringend benötigen.

Kontakt


     
 Aufarbeitung von gespendeten Schultafeln   Fertiggestellte Spendengüter
in den Ländern der Dritten Welt
  Schulkinder in Äthiopien
mit den aufgearbeiteten Schulmöbeln

Durch unsere Mitarbeiter in den Projekten "3. Welt" und "Papier" konnten wir in diesem Jahr bisher 17 Spendentransporte in die "3. Welt" und Osteuropa versenden. Darunter Hilfslierferungen in die Ukraine und nach Guinea-Bissau. Dabei wurden u.a. über 200 Krankenbetten, ca. 150 Rollstühle, über 350 Rolllatoren, Möbel für eine komplette Schule und 50 Kartons mit Schreib- und Malblöcken versendet.

Eine besonders gue Zusammenarbeit können wir mit der "Ukraine Hilfe der Anstaltskirchengemeinde Lobetal" verzeichnen, mit deren Hilfe wir 14 umfangreiche Hilfstransporte abgesichert haben.

Spenden zur Aufarbeitung erhielten wir u.a. von der Charitè, den Vivantes-Kliniken, dem St. Joseph-Krankenhaus, der Havelklinik BSB Sanatoriumsgesellschaft, dem St. Hedwig-Krankenhaus, dem Elisabeth-Klinikum, den Einrichtugen der Alexianer AGASMUS BAU + Technik, der Parkklinik-Weißensee, der Maria-Heimsuchung Charitas Klinik und dem Sanitätshaus Müller (Niederlassung Berlin).